Dominique Sanda

Compleanno:
03/11/1948
Luogo di nascita:
Paris, France:
Biografia:
Sanda heiratete bereits im Alter von 15 Jahren, die Scheidung folgte schon zwei Jahre später und sie arbeitete als Fotomodell. Ihr Filmdebüt hatte sie in einer Hauptrolle in Robert Bressons Dostojewski-Verfilmung Die Sanfte (1969). Sie spielte eine Frau, die bei dem Versuch, sich aus Konventionen des Katholizismus zu befreien, scheitert. Internationale Bekanntheit erlangte Sanda durch die Hauptrolle der bisexuellen Dame Anna Quadri in Bernardo Bertoluccis Der große Irrtum (1970). Noch im selben Jahr wurde die Schauspielerin von Vittorio de Sica für Der Garten der Finzi Contini besetzt. Sie spielte die Rolle der Ada in Bernardo Bertoluccis Epos 1900 (1976) sowie Irene in Mauro Bologninis Das Erbe der Ferramonti (1976) – für die sie den Darstellerpreis auf den Filmfestspielen von Cannes 1976 gewann – sowie Neun im Fadenkreuz (1971), Jenseits von Gut und Böse (1976) und Jacques Demys Ein Zimmer in der Stadt (1982). Dominique Sanda tritt überwiegend in italienisch-französischen Film- und Fernsehproduktionen auf. Im Fernsehen spielte sie u. a. die Inessa Armand in Damiano Damianis Der Zug (1988). Zu ihren letzten großen Filmerfolgen zählt der Thriller Die purpurnen Flüsse (2000).

Saint Laurent (2014)
Lucienne
Un beau dimanche (2013)
Liliane Cambière
The Island of the Mapmaker's Wife (2001)
Marta Kadar
Les Rivières pourpres (2000)
Sister Andrée
Garage Olimpo (1999)
Diane
L'univers de Jacques Demy (1995)
Herself
Joseph (1995)
Lea
Nobody's Children (1994)
Stephanie Vaugier
Der grüne Heinrich (1993)
La mère
Rosen-Emil (1993)
Bertha
Albert Savarus (1993)
Francesca d'Argaiolo
El viaje (1992)
Guerriers et Captives (1990)
Yo, la peor de todas (1990)
La Virreina
Lenin: The Train (1990)
Inessa Armand
Voyage of Terror: The Achille Lauro Affair (1990)
Margot
Tolgo il disturbo (1990)
Carla
Il decimo clandestino (1989)
Dame
Le lunghe ombre (1987)
Corps et biens (1986)
Helene
Le matelot 512 (1984)
La Commandante / Mireille
De weg naar Bresson (1984)
Herself
Une chambre en ville (1982)
Édith
L'indiscrétion (1982)
Béatrice
Les ailes de la colombe (1981)
Catherine Croy
Caboblanco (1980)
Marie-Claire Allesandri
Le Voyage en douce (1980)
Hélène
La naissance du jour (1980)
Le Navire Night (1979)
Utopia (1979)
Sylvie
La chanson de Roland (1978)
Anna
Al di là del bene e del male (1977)
Lou Andreas Salomé
Damnation Alley (1977)
Janice
L'eredità Ferramonti (1976)
Irene Carelli Ferramonti
Novecento (1976)
Ada Fiestri Paulhan
Le Berceau de cristal (1976)
Gruppo di Famiglia in un Interno (1974)
Professor's mother
Steppenwolf (1974)
Hermine
Story of a Love Story (1973)
Natalie
The MacKintosh Man (1973)
Mrs. Smith
Sans mobile apparent (1971)
Sandra Forest
Il giardino dei Finzi Contini (1970)
Micol
Il conformista (1970)
Anna Quadri
Erste Liebe (1970)
Sinaida
Une femme douce (1969)
Elle
La notte dei fiori
Eva