Kirsten Dunst

Compleanno:
04/30/1982
Luogo di nascita:
Point Pleasant, New Jersey, USA:
Biografia:
Kirsten Caroline Dunst (* 30. April 1982 in Point Pleasant, New Jersey) ist eine amerikanisch-deutsche Schauspielerin. 1989 spielte sie ihre erste kleine Rolle in Woody Allens New Yorker Geschichten. Anschließend war sie als Tom Hanks’ Tochter in Fegefeuer der Eitelkeiten (1990) zu sehen. 1993 hatte sie eine Gastrolle in der Episode Ort der Finsternis in der siebten Staffel von Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert. Ihren Durchbruch hatte sie 1994 als kindlicher Vampir Claudia in der Anne-Rice-Bestsellerverfilmung Interview mit einem Vampir an der Seite von Tom Cruise und Brad Pitt. Für ihre Darbietung wurde sie für einen Golden Globe nominiert und mit dem Preis für die beste Breakthrough Performance bei den MTV Movie Awards ausgezeichnet. Noch einmal feierte sie die Kritik im selben Jahr für die Bestsellerverfilmung Betty und ihre Schwestern, in der sie neben Winona Ryder und Claire Danes mitwirkte. 1995 war sie in dem Fantasy-Film Jumanji an der Seite von Robin Williams zu sehen. 1996 übernahm sie eine wiederkehrende Rolle in der dritten Staffel der Krankenhausserie Emergency Room – Die Notaufnahme. 1997 spielte sie eine Nebenrolle in der Politsatire Wag the Dog mit Robert De Niro und Dustin Hoffman. 1999 war sie in Sofia Coppolas Drama The Virgin Suicides zu sehen. Ein Jahr später spielte sie die Hauptrolle in der Komödie Girls United, die ein kommerzieller Erfolg wurde. Anerkennung erntete Dunst 2002 in der Rolle der Mary Jane „MJ“ Watson in Sam Raimis Comicverfilmung Spider-Man an der Seite von Tobey Maguire. 2003 war sie neben Julia Roberts und Julia Stiles in der Tragikomödie Mona Lisas Lächeln zu sehen. 2004 spielte sie an der Seite von Paul Bettany die Hauptrolle in dem Sport-Drama Wimbledon – Spiel, Satz und … Liebe. Des Weiteren hatte sie eine Rolle in dem romantischen Drama Vergiss mein nicht! mit Jim Carrey und Kate Winslet. Im selben Jahr verkörperte sie in Spider-Man 2 erneut die Rolle der Mary Jane und sie feierte damit einen weiteren großen Erfolg. 2005 spielte sie in Elizabethtown an der Seite von Orlando Bloom. 2006 verkörperte sie die französische Königin Marie Antoinette in dem gleichnamigen Film von Sophia Coppola. Die zweite Zusammenarbeit mit der Regisseurin nach The Virgin Suicides war an der Kinokasse kein Erfolg. 2007 war sie in Spider-Man 3, ihrem bisher kommerziell erfolgreichsten Film, zu sehen. Nach den Dreharbeiten zu dem Film New York für Anfänger (2008) zog sich Dunst zunächst aus dem Filmgeschäft zurück. Im Januar 2010 wurde bekannt, dass die Spider-Man-Reihe ohne sie sowie Tobey Maguire und Regisseur Sam Raimi fortgesetzt wird. Im selben Jahr stand sie für das romantische Drama All Beauty Must Die zusammen mit Ryan Gosling erstmals nach ihrer Behandlung wegen Depressionen wieder vor der Filmkamera. Des Weiteren drehte sie 2010 das Drama Melancholia unter der Regie von Lars von Trier. 2012 spielte sie an der Seite von Sam Riley und Kristen Stewart in der Romanverfilmung On the Road – Unterwegs die Rolle der Camille. Außerdem stand sie für die Komödie Die Hochzeit unserer dicksten Freundin in einer Hauptrolle vor der Kamera. 2015 übernahm sie eine Hauptrolle in der zweiten Staffel der Fernsehserie Fargo. Quelle: Wikipedia